Körber Studio Junge Regie 2012 Archiv

  • Video: “Interview mit Julia Wissert”

    Jetzt ist es raus! Julia Wissert ist der Publikumsliebling beim Körber Studio Junge Regie 2012. Holger Hettinger hat mit der Nachwuchsregisseuren aus Salzburg über ihre Inszenierung von Ibsens "Nora" gesprochen und versucht ihrem Erfolgsrezept auf die Spur zu kommen.

    Full Story

  • Video: “Interview mit Maren E. Bjørseth”

    Holger Hettinger hat sich mit der Regisseuren Maren E. Bjørseth unterhalten. Die Teilnehmerin am Körber Studio Junge Regie 2012 kommt von der Amsterdam School of the Arts. Sie brachte "Terrorisme" auf niederländisch auf die Bühne des Thalia Theaters in der Gaußstraße.

    Full Story

  • DIGGERs Most Wanted

    Wir waren für Euch live beim Körber Studio Junge Regie 2012. Es gab schöne Momente, schräge Stücke und viele Lacher. Hier ist die Hitliste der Redaktion. Mal sehen, ob Publikum und Jury unserer Meinung sind.

    Full Story

  • Kritik: “Von toten Vögeln. Ich suche den Fehler darin”

    Wann hat es das schon einmal gegeben, das sich von der Bühne aus Erdgeruch verbreitet? In Vanessa Emdes performanceartiger Inszenierung „Von toten Vögeln.

    Full Story

  • Kritik: “Kohlhaas. Frei nach Kleist”

    Getrieben-Sein und dabei draufgehen: Die Theaterformation „costa compagnie“ thematisiert menschliches Aufbegehren in KOHLHAAS. FREI NACH KLEIST.

    Full Story

  • Interview mit Felix Meyer-Christian

    Beim Nachwuchsfestival Körber Studio Junge Regie zeigt Felix Meyer-Christian seine Michael Kohlhaas Produktion. Hier das Interview zum lesen.

    Full Story

  • Vorschau: “Schwarze Jungfrauen”

    Kopftuch, Parallelgesellschaften, Integration: Reizwörter! Kaum ein Thema ist in der Öffentlichkeit erschöpfend diskutiert worden wie der Islam und was dafür gehalten wird. Doch „Schwarze Jungfrauen“, ein Stück von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel, mit dem die Bayerische Theaterakademie dieses Jahr beim Körber-Studio gastiert, wurde bereits 2006 uraufgeführt - zu einer Zeit, als die sogenannte Islamdebatte noch nicht mit der heutigen Schärfe geführt wurde und man Thilo Sarrazin, wenn überhaupt, dann als Finanzsenator von Berlin kannte.

    Full Story

  • Interview mit Helene Vogel – “Anarchie in Bayern”

    Ein Gespräch mit der Regisseurin Helene Vogel über die Berufung zum Regieführen, das Theater als Ort der Begegnung und ihre Interpretation von Fassbinders „Anarchie in Bayern“.

    Full Story

  • Kritik: “Nora oder Ein Puppenheim”

    Wir sehen: Eine von schwarzen Böcken getragene lange Festtafel, quer durch die Bühne geschnitten, bedeckt mit Sektgläsern aus Plastik, die mit einem rosafarbenen Etwas gefüllt sind. Auf dem Tisch steht Nora, um sie herum die anderen alten Bekannten aus Ibsens PUPPENHEIM: Ihr Mann Thorvald, Dr. Rank und Krogstad adrett im Anzug, Christine Linde im Kostüm.

    Full Story

  • Kritik: “Einladung an die Waghalsigen”

    Ein heruntergekommener junger Mann schlurft auf die Bühne: Einen Stoffhasen im einen Arm, einen Autoreifen in der anderen Hand. Er stellt den Reifen ab und bringt das Stofftier ins Bett, indem er es in die Rundung des Reifens legt und mit einem schmuddeligen Handtuch zudeckt.

    Full Story